Weitere staatliche Zugriffe auf die Vermögen der Bürger sind zu erwarten

Weitere staatliche Zugriffe auf die Vermögen der Bürger sind zu erwarten

Der Chef der dänischen Saxo Bank sieht die gemeinsame Währung als ein einziges Durcheinander. Die wirtschaftliche Integration habe nie stattgefunden. Den wirtschaftlich schwächeren Ländern empfiehlt er den Austritt aus dem Euro.

Investmentbanker erwarten für die Eurozone weitere staatliche Zugriffe auf die Vermögen ihrer Anleger.

Für Lars Christensen, Co-CEO und Mitgründer der dänischen Online-Investmentbank Saxo Bank, ist dies ein weiteres Zeichen für einen baldigen Kollaps des gemeinsamen Währungsraumes.

Die Eurozone wird auseinanderbrechen weil Brüssel immer mehr Macht von den Einzelstaaten verlangt“, zitiert Zerohedge den Bankenchef. Jeder mit einer rationalen Sicht der Dinge sehe, dass die gemeinsame Währung ein historischer Fehler sei. Dieser Fehler könne zu noch größeren Konsequenzen für Europa und die Wettbewerbsfähigkeit des Kontinents gegenüber dem Rest der Welt führen. „In Wirklichkeit ist es ein großes Durcheinander. Und es wird jeden Tag schlimmer“, so Christensen. Er warnt Investoren davor, dass Zypern sehr wohl eine Blaupause für Bail-Ins gewesen sei. Neue Vermögenssteuern, der Öffentlichkeit als Solidaritätszahlungen verkauft, könnten zur

Für Saxo Bank-Chef Lars Christensen ist der Euro ein historisches Fehler.

Einnahmen eingeführt werden. „Die Europäischen Regierungen brauchen das Geld, das der private Sektor hat. So einfach ist das. Seien Sie ruhig paranoid“, sagte Christensen.

Der Saxo Bank-Chef sieht mehrere Möglichkeiten, wie die Krise in der Eurozone entschärft werden könnte: Die schwächeren Länder könnten austreten. Wenn dieser Prozess ordentlich vollzogen würde, wäre dies immer noch billiger als die gegenwärtigen und zukünftigen Bailouts.

Und es würde den austretenden Ländern eine schnelle Erholung ermöglichen.

Christensen empfiehlt zukünftigen Bailout-Kandidaten wie Malta oder Slowenien, sich unbedingt bis in die Zeit nach der deutschen Bundestagswahl zu retten.

Nach Zypern wissen wir, was es heißt, in den Weg einer deutschen Regierung zu geraten, die auf eine Wiederwahl aus ist.“ Investoren in den betreffenden Ländern rät er, dass ihr Geld unter der Matratze sicherer aufgehoben sein könnte als auf ihren Bankkonten.

Der Euro, politisches Konstrukt ohne fundierte wirtschaftliche Grundlage

Der Euro sei ein politisches Konstrukt ohne fundierte wirtschaftliche Grundlage, so Christensen. Solange diese nicht geschaffen werde, sei der Euro zum Scheitern verurteilt. „Die Europäischen Völker wollen diese notwendige Vertiefung der europäischen Integration aber nicht“, sagte Christensen. Die Kulturen, Volkswirtschaften und Bevölkerungen seien zu unterschiedlich, um sich jemals effizient in eine gemeinsame Union zu integrieren. Stattdessen werde die Integration jetzt über die Hintertür eingeführt. Dies geschehe mittels Beiträgen zu den Bailout-Paketen, Korrumpierung der EZB-Bilanz und einer Bankenunion, die die Glaubwürdigkeit auch gesunder Banken zerstören würde.

Jede(r) mitdenkende Leser(in) weiss, „da ist was dran“.

Quelle Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 13.05.13, 11:27

Der Artikel mit seinen zT. Recht fundierten Kommentaren ist zu finden bei: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/13/saxo-bank-eurokrise-wird-jeden-tag-schlimmer/comment-page-2/#comments

Für eigene Kommentare hier in unserem Blog bitte das Formular nutzen:

Kommentare aus http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/13/saxo-bank-eurokrise-wird-jeden-tag-schlimmer/comment-page-2/#comments

  1. WakeUp sagt:

    Geld vom Konto abheben solange dies noch möglich ist! Dispo und Lebensversicherungen kündigen! Alle Menschen im eigenen Umfeld warnen!

    Bezahlte Schreiber und Mainstream Medien versuchen genau das zu verhindern.

    • annadomini sagt:

      Und WIE kann man die Familie überzeugen, die vor sich hindöst und die näher kommenden Granateneinschläge für Vogelgezwitscher hält?

      • So isses richtig sagt:

        Weiter schlafen lassen. Wer nachher jammert, hat kein Mitleid verdient!! Und wer jetzt immer noch schläft, macht sich mitschuldig!

      • henriette sagt:

        Habe mir angewöhnt, niemanden mehr zu warnen – Jeder kann sich informieren, wenn er nicht blind bleiben will – Eigenverantwortung.

        Ich weiss jedenfalls, wie sich Kassandra gefühlt haben muss.

      • Diabolus sagt:

        Oh ja, annadomini, das würde ich auch gern erfahren! Meine “Blutsverwandten” sind mir mir einig…aber meine Lebensgefährtin nebst erwachsener Kinder ganz und gar nicht. Alles, aber auch alles wird als Verschwörungstheorie abgetan. Dabei geht es im Besonderen um die Zukunft unserer Kinder. Ausschliesslich der persönliche Vorteil ist vielen noch wichtig, sei dieser Vorteil auch nur sehr kurzfristig und von kurzer Dauer.
        Wer kann helfen mit guten Vorschlägen? Informationen selbst lesen oder gesendete Links werden kommentarlos gelöscht…alles nur Blödsinn heisst es. Die Lehrer sagen etwas anderes – das stimmt dann….

        • bilbo sagt:

          Ich weiß nicht welcher Jahrgang sie sind, aber mir wurden schon vor 30 Jahren gebetsmühlenartig die Vorteile und herausragenden Erungenschaften der BRD-Schein-Demokratie in der Schule eingebleut…die Lehrer haben gute Arbeit geleistet, bis vor kurzer Zeit habe ich den Ganzen Mist tatsächlich geglaubt. War kein schönes Aufwachen…
          Bilbo

      • Ben Holland sagt:

        Das kann man nur in den seltensten Fällen. Treffen sie alle Vorkehrungen in ihren Möglichkeiten und vor allem: werden sie nicht zum Krisenprediger.. Arbeiten sie mit Leidenschaft an einer neuen Gesellschaft, fangen sie bei sich selbst an: Beruf, Konsumverhalten, Kontakte, hobbies, Fitness und Essen, Weiterbildung. Erst wenn Menschen auf die zukommen und wissen möchten warum sie ihr leben gewandelt haben oder radikal umstellen, ist der richtige Zeitpunkt die Karten ruhig auf den Tisch zu legen. Sachlich und nicht hitzig argumentieren und wenn die anderen sich unbeeindruckt zeigen einfach weitermachen. Gewaltsam kann man niemanden aufwecken, der erkenntnisprozess ist durch eigene Neugierde getrieben immer am besten. Ich zB mische mich aber immer in Gespräche fremder ein sobald es um Geld oder Politik geht und ich das aus den Augenwinkeln mitbekomme.. Die nachdenklichen Gesichter sind es Wert dort über seinen Schatten zu springen, aber ich bin ein guter freier Redner, mir ist bewusst das das nicht jedem liegt.. Einfach am Ball bleiben!

      • manni sagt:

        das ist ein echtes Problem
        beschimpft als Spinner, Nazi, weltfremd
        so isses halt
        muss man hinnehmen
        bis zur Bestätigung

      • Agent J sagt:

        LOL :-) “…Granateneinschläge für Vogelgezwitscher hält” sehr blumige Umschreibung. :-)

    • Oskar sagt:

      Heutige Pressemeldung: Im Jahr 2012 hat es in Deutschland 144117 Wohnungseinbrüche gegeben. Wo soll man denn das Bargeld verstecken? Bekanntlich finden die Einbrecher so gut wie jedes Versteck. Auch ein Tresor nützt da nichts. In der Sendung XY des ZDF wurden schon des öfteren Fälle dargestellt, wie die Einbrecher in den Besitz des Schlüssels bzw. Code kommen. Außerdem ist zu bedenken, dass oftmals Ganoven die Kunden an Bankschaltern beobachten. Wenn jemand zum Diskretionszimmer geleitet wird, bleibt dies wohl auch nicht verborgen. Für das Bankschließfach ist Bargeld nicht versicherbar. Auch Einbruch in Schließfachanlagen gibt es (s. Einbruch in Berlin). Ich versichere, kein bezahlter Schreiber zu sein.

      • kina sagt:

        Hab ich auch gesehen Gestern und genau der Gedanke kam mir auch ;)

      • WakeUp sagt:

        Die Intention hinter dieser Pressemeldung ist es den Menschen einzuprogrammieren das ihr Geld ausschliesslich auf der Bank sicher ist.

        Der Artikel sagt ausserdem das man sein Geld erst garnicht vom Konto abheben sollte.

        Ich bin mir sicher das jeder halbwegs kreative eigenständig denkende Mensch Mittel und Wege findet sein Vermögen an einem sicheren Ort aufzubewahren.

      • Matratze sagt:

        Ablenkung durch viele Gegenstände, wo man etwas verstecken könnte. Ich gehe immer mal wieder durchs Haus und denke bei mir: ein Einbrecher möchte ich bei mir nicht sein…zu zeitaufwendig!

        Oft ist auch das, was direkt vor der Nase zu sehen ist, eine gute Tarnung. Weil man ja denkt, verstecke müssen besonders ausgeklüngelt sein.

        Die Standards, wo geschaut wird: sämtliche Schubladen, Wäscheschrank. die berühmte Matratze besser nicht!

        Das Problem ist eher, sich alles zu merken :-)

      • Selbstdenker sagt:

        Bankschließfach?
        KEINESFALLS!
        Auf den Schließfächern haben die staatlichen Geldeintreiber schneller die Hände drauf, als man es sich vorstellen kann:

        http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11146-auskunfts-pflicht-fuer-schliessfaecher

      • Frank.S. sagt:

        Geld macht nicht glücklich, es beruhigt nur die Nerven und man muss es schon besitzen um´s zum Fenster rauszuwerfen.Man kann sich Häuser und Autos davon kaufen aber der beste Weg ist es zu versaufen. Himmlische Grüße von Rio Reiser, Zitat aus seinem Lied “Geld”

        Für mich die einzigen Edelmetalle sind Edelstahl, Stahl, Aluminium und Kupfer, unheimlich vielfältige Werkstoffe für den tglichen Gebrauch und sinnvolle und werthaltige Anlage oder auch Werkzeuge und Maschinen zur Bearbeitung von Holz u. Metall stelle ich mir durchaus als sinnvoll vor.

      • G sagt:

        Bei Spannbauer gibts gute Ideen-www.krisenvorsorge.com

  2. Hans-J. Kirchner sagt:

    Betrachte ich die EU-Kollaborateure (nationale Politiker + EU-Beamte, die keiner Gesellschaft Bedürfnisse/Interessen entsprechen), sehe ich eine Schar trotziger Kinder vor mir. Nämlich stur alle ofensichtlichen Fehler ignorierend und mit den “Füßen aufstampfend”.
    Dumm dabei ist jedoch insbesondere, dass dieses Stampfen auf den “Zehen” (Raub anständig erwirtschafteter Werte und Verlust ihrer Souveränität) der EU-Bürger stattfindet.
    Als frustrierter Betroffener frage ich mich, ob sich die (noch) Denkfähigen bis in alle Ewigkeit knebeln und beuteln lassen…

    • G.N. sagt:

      “Als frustrierter Betroffener frage ich mich, ob sich die (noch) Denkfähigen bis in alle Ewigkeit knebeln und beuteln lassen…”

      Was schlagen Sie vor?
      Dummerweise werde ich das Gefühl nicht los, dass diejenigen, die die Katastrophe kommen sehen derzeit mangels Masse nicht in der Lage sind, etwas gegen die Zerstörungswut der Politiker ihrem eigenen Volk gegenüber zu unternehmen.

      An wen sollte man sich auch wenden?
      An das BVerG?
      An die StA?
      An die Polizei?
      Wohlmöglich an die Politiker selbst, die uns bedenkenlos dem Feind ausliefern?
      Sollen wir auf die Straße gehen, und wenn, was sollen wir dort machen?
      Anders wählen?- Wen?- Wer kann dem vollkommen entrechteten Volk noch helfen. (Bitte jetzt nicht sagen, die AfD, denn die kommt absolut NICHT dafür in Frage! Sie fängt nur die Unzufriedenen ein, ohne etwas ändern zu wollen!)

      Ich befürchte, das gesamte Deutsche Volk muss erst durch das Tal der Tränen gehen, bevor sich etwas ändert. Es muss richtig weh tun. Dann aber wird es ohne Gewalt nicht mehr möglich sein, die Freiheit zu zurück zu gewinnen!

      Vielleicht noch ein paar interessante Links:

      http://www.deutsche-nationalversammlung.de/cms/index.php?cat=Tagespolitik&page=Banken-run%3F%20

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/15/sparer-zahlen-banken-crash-die-grosse-enteignung-kommt/

      http://www.deutsche-nationalversammlung.de/cms/index.php?cat=Tagespolitik&page=Enteignung%20

    • manni sagt:

      es sind zu wenige
      das Wasser läuft, Strom ist da, Benzin gibt’s, das Auto steht vor der Tür, der Mülleimer wird geleert, im Urlaub gehts nach Buxtehude – was willst Du?
      Da wirst du ganz klein bis zum September….

    • Sachsendreier2 sagt:

      “sehe ich eine Schar trotziger Kinder vor mir”
      Nein, diese “Verniedlichung” gilt nicht – das sind Auftragstäter. Die wissen genau, was und vor allem – warum sie das tun.

  3. J.J.Rousseau sagt:

    Nun fehlt nur noch die Verkündigung des Desasters in den Massenmedien und ende Woche beginnt das Zusammenbrechen einzelner Banksters mit Schur der Schafe – Ausweitung zum Flächenbrand durch CDS und Exitus.

    • manni sagt:

      neeeee, neeeee, diese Meldung habe ich keiner anderen Zeitung gelesen, welcher Redakteur wird schon gerne arbeitslos
      Lest nur den neuesten Schwachsinn von Hüther im Mainstream, das geht den Blockflöten runter wie Öl!

  4. Erik von Forell sagt:

    In jedem gelisteten Unternehmen wuerde die Fuehrungsmannschaft nach spaetestens 2 Jahren Versagen und Rechtsbruch ausgetauscht. In der Eu wird den Polit- und Finanzversagern und den Rechtsbrechern sogar noch nach 5 Jahren erlaubt in einer Kakophonie von sich widersprechenden Vorstellungen neue “Loesungs”-ansaetze zu verbreiten, die die ganze gegen die Wand gefahrene Euro-Kiste nur noch tiefer in den Schlamassel reisst. Und dabei geht den Helden auch noch das Geld aus, da sie nicht schnell genug drucken koennen. und Millionen Buerger werden in die Erwerbslosigkeit entlassen.
    Ratlos in Bruessel, Berlin, Paris, Rome, Den Haag, London, Helsinki, Madrid, Wien.
    Ich und viele Bundesbuerger auch.

  5. Julia sagt:

    Wahnsinn ist immert wieder dasselbe zu tun in Erwartung eines unterschiedlichen Ergebnisses! -A.Einstein-

    Kauft Edelmetalle und lagert es bankenunabhängig und werdet frei.

    • So isses richtig sagt:

      Auch dieser Weg ist schon versperrt. Man kommt nicht mehr so ohne weiteres an Edelmetall – nur noch gegen persönlichen Nachweis. So kann der Staat nachher auch darauf wieder fein zugreifen.
      Ist aber doch auch jeder selbst schuld, wer bis jetzt tief und fest gepennt hat!

  6. Marcus Junge sagt:

    Ist mir zu blöd den Text zu lesen, wenn einer von den Bankstern wieder Lügen ins Volk streut, allein den € als “Durcheinander” zu verharmlosen. Na dann räumen wir das Kinderzimmer halt auf, dauert nicht lange und geht schnell.

  7. akü sagt:

    Meiner Meinung nach gibt es nur einen Weg !!!!

    http://www.DNV.de

  8. Siggi40.de sagt:

    Prof. Dr. K.A. Schachtschneider: Es wird Zeit zum Widerstand
    “Der Euro führt zwangsläufig ins Verderben, die Politik (der Kollaborateure) vertritt nicht mehr die Interessen der Bürger sondern verbeugt sich vor den internationalen Finanzmächten. Herr Dr. Schäuble macht eine Politik zum Schaden Deutschlands (und Europas). Es ist daher Zeit für Widerstand.”

    Der Finanzwissenschaftler und Jurist Markus Kerber über die Konsequenzen aus den EU-Rettungsfonds: “Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu nicht bereit ist oder Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dazu unfähig ist, ist die deutsche Zivilgesellschaft gefordert. Revolte wird in dieser Ausnahmesituation zur vornehmen Pflicht jedes deutschen Citoyens, wenn die politische Klasse so erbärmlich versagt”.

    Es gibt eine Zeit zum reden und zum Kommentare schreiben. Und es gibt eine Zeit zum handeln!!

    Wir haben nur noch die Alternativen zwischen Revolte und der AfD, oder beidem!!
    “Unsere” lobbygesteuerten Politiker haben ganz Europa in einen emotionalen Dampfkessel verwandelt – zum Schaden von Millionen ehrlicher Bürger.

    Prof. Georg Milbradt (CDU): “Europa ist durch den Euro nicht gestärkt, sondern geschwächt worden. Der Unfrieden und der Streit haben zugenommen. Ich befürchte, dass der Euro nicht der Zement ist, der Europa zusammenhält, sondern Dynamit, das die bisherigen Erfolge der Europäischen Integration gefährdet. Der Euro in der heutigen Form schafft nicht Frieden, sondern Unfrieden, Streit und Nationalismus”.

    Für das nächste Nürnberger Militärtribunal benötigen wir nicht mehr die Unterstützung der Alliierten, unserer Besatzer!!! Bei diesem Tribunal werden unsere Hochverräter höchstens noch die Alternative zwischen Strick und Kugel haben. Alternativlos.

  9. Fluffy sagt:

    “Die Kulturen, Volkswirtschaften und Bevölkerungen seien zu unterschiedlich, um sich jemals effizient in eine gemeinsame Union zu integrieren.”

    Von diesen klugen Personen gibt es einfach viel zu wenig in wichtigen politischen Ämtern. Stattdessen dürfen wir Deutschen uns die Welt von Angela Merkel, Joachim Gauch und anderen Irrlichtern erklären lassen.

    • Nebenerwerbskanzler sagt:

      also wenn schon nicht Gauck, dann auch nicht Gauch sondern gleich Jauch.
      Gauch ist mir zu wenig assoziativ und klingt voll unbelastet.

  10. Schläfer sagt:

    Es wird so oder so zum Crash kommen, das ist so gewollt und leider nicht mehr aufzuhalten!

    90% der Mitbürger schlafen noch so tief, da hilft nur ein böses Erwachen. Lieber schon mal Futter Vorräte anlegen. Ganz wichtig genug Medikamente bunkern, wer welche braucht. Alkohol und Zigaretten zum Tauschen wegpacken. Schaut mal in einen Camping-Laden in eurer Stadt, da gibt es viele nützliche Dinge. Noch kann man alles bekommen.

    Ich hoffe auch das ich die Sachen die ich für meine Familie und mich gekauft habe, nie brauchen werde. Aber wenn, hab ich sie liegen. Gold und Silber ist toll, kann ich aber auch nicht essen. Und wer körperlich nicht so fit ist sollte vielleicht nicht mehr so viel auf der Straße rumturnen mit seinen Krügerrand in der Tasche wenn die Regale erst mal leer sind.

    Möchte nicht wissen was allein los ist wenn mal fünf Tage kein Strom läuft oder Raucher ihren Tabak nicht mehr bekommen…

    • Spitzer Stachel sagt:

      Zur Ergänzung:
      Einen Campingkocher mit den dazugehörigen Gaskartuschen, von denen man einige auf Vorrat haben sollte, ist sehr zu empfehlen. Nicht nur Lebensmittel- und Trinkwasservorräte, sondern auch Energie-Vorräte (Kraftstoff, mind. 200 l). Auch ein Notstromaggregat ist eine sinnvolle Investition.

      1. Fluffy sagt:

        “Christensen empfiehlt zukünftigen Bailout-Kandidaten wie Malta oder Slowenien, sich unbedingt bis in die Zeit nach der deutschen Bundestagswahl zu retten.”

        Mit anderen Worten, SPD und Grüne würden ihr eigenes Volk für andere noch kräftiger bluten lassen oder geht Christensen davon aus, Merkel korrigiert ihre Haltung nach der Wiederwahl?

      2. Dr.NorbertLeineweber sagt:

        Der Höhepunkt ist mit heutigem Datum die Forderung Negativ-Zinsen für Sparer (Chef der italienischen Notenbank) einzuführen. Wahrscheinlich in Verbindung mit einer Bargeldkontrolle.
        Angesichts solcher Forderungen ist die Rettungsschirmwährung am Ende; der Supergau schlechthin !

        Man stelle sich einmal ein Lehrbuch vor, in dem folgendes steht: In einem Währungsgebiet wurde eine politische Währung eingeführt, die an den wirtschaftlichen Disparitäten im Währungsraum scheitern wird (vgl. Prognose Dr. Leineweber 1993). Kurz vor dem Zerfall der Währung wird zum Schutz einer Rettunsschirmwährung die Forderung erhoben, dass über die Notenbank negative Zinsen eingeführt werden. Wie oft in der Weltgeschichte kommen deartige Vorgänge vor? Antwort: Insgesamt nur einmal, was bereits anhand der Allokationstheorie im ersten Semester erklärt wurde. Weitere Lehrinhalte erübrigen sich daher. Die Begründung ist ganz einfach: Wenn Lehrbücher alle Phänomene aufgreifen würden, die in der Weltgeschichte nur einmal vorkommen, würden die gestapelten VWL- Lehrbücher vom Äquator bis zum Mond reichen.

      3. so-ist-es sagt:

        > Stattdessen werde die Integration jetzt über die Hintertür eingeführt. Dies geschehe mittels Beiträgen zu den Bailout-Paketen, Korrumpierung der EZB-Bilanz und einer Bankenunion, die die Glaubwürdigkeit auch gesunder Banken zerstören würde. <

        ja, wer hat denn da was anderes erwartet, das können doch nur tagträumer gewesen sein und jetzt erschreckt erwachen.

        Das, was da beklagt wird, ist von Anfang an das eigentliche Programm der EU.
        So, und nun reibt euch mal eueren Tiefschlaf aus den Augen, samt Hühneraugen – und nehmt die Schlafmützen ab.

      4. Joachim sagt:

        Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man es nicht mehr bis zur Wahl durchhält, sondern der Knall kurz bevor steht. Verspüre nur ich, dass die Politiker langsam aber sicher mehr wie unruhig sind und nicht mehr wissen, was sie tun sollen?

        • heide sagt:

          nein, damit bist du nicht allein!

        • Robby sagt:

          Das gleiche Gefühl habe ich auch….

          Den Zockerbanken steht das Wasser bis Oberkante Unterlippe.

          Bis September halten die nicht mehr durch.

          Daher propaGIERT Dr Mabuse Schäuble schon jetzt eine
          Bankenunion ” Light ” oder “provisorisch ”

          Na gut dann soll er 1/3 haben von meinem Bankguthaben.
          Ich bin mit € 1,50 im HABEN.

          Alles andere ist seit Wochen abgehoben…..

      5. Michael sagt:

        Ich mache mir mehr Sorgen, dass es täglich mehr Leute werden, die dies zum Ausdruck bringen.

        So etwas wird niemals ohne Agenda gemacht. Also: was wollen diese Leute, die plötzlich laut rufen?

      6. khaproperty sagt:

        Schön, daß auch der Saxo-Chef (nicht nur) meiner fast drei Jahre alten Analyse folgt.
        Dänen sind nicht im Euro und drängen sich nicht danach.

        Daß der IWF sich weigert, weitere Zahlungen in den maroden Euroverbund zu leisten, verkauft der Drücker Schäuble uns als ob er nicht mehr benötigt werde.
        Dann allerdings muß das nötige Kleingeld für die anderen auch noch von uns aufgebracht werden.
        Gute Nacht, Marie.

      7. Kaiser Wilhelm sagt:

        Hallo,
        hier im Kommödiantenstadl wurde zum Montag ordnungsgemäß die ,mitlerweile,wöchentliche Zusammenbruchswarnung herausgegeben.Wenns nur einer glauben würde! Wie oft wird hier noch vorm bevorstehenden Zusammenbruch fabuliert ??
        Sie müssen doch langsam mal begreifen, das dies nicht geschehen wird.Vernichten sie ihr Geld weiterhin in Silber und Gold,lösen sie ihre LV und Riester auf,heben sie ihr Geld von den Konten ab,von mir aus.Aber lassen sie doch endlich die Realisten in der Bevölkerung,zum Glück ca.99 %, mit ihren nichtzutreffenden Vorraussagen in Ruhe.Wenn man mal mitgezählt hätte ,wieviele solcher Orakel seit 2008 ihre dümmlichen Zusammenbruchswarnungen herausgegeben haben,käme wohl eine stattliche zahl zusammen.Und was ist eingetreten ??Natürlich nichts,die Wirtschaft wächst,GR hat wie ich letztens las, sienem Milliardenschuldenberg bis auf ca. 350 Millionen abgetragen und im allgemeinen geht die Richtung in der Eurozone bergauf.
        Logisch, jede Krise geht mal vorbei,auch diese und wir sind auf dem besten Weg seit langem.
        Sie werden noch in 20 Jahren Zusammenbrüche herbeireden,wo ich schon meine Riesterente und LV verprasse.Und weiter Edelmetalle horten,kann man ja mal seinen Enkeln schenken.

        • Spectateur sagt:

          Hier kann jeder seine kruden Thesen absondern, auch wenn sie noch so realitätsfern und vom Bundespropagandaamt vorformuliert sind, wie stets bei Herrn KW ? Wenn man aber die Götterdämmerung des EURO und seiner Rettungsfanatiker aber mal mit historischen Zuständen aus der jüngeren Deutschen Vergangenheit vergleicht und Parallelen zieht zum Ende des III. Reiches, auch eine Diktatur wie der EURO (laut Kohl) übrigens, wird man wegredigiert. Diese tendenziösen Äußerungen von bezahlten Schönschwaflern dagegen bleiben hier stehen. Auch wenn Blogger hier einen so bodenlosen Unsinn von sich geben wie den, dass das mit 440 Mrd EURO bei seinen EU-Schuldnern in der Kreide stehende Griechenland bis auf 350 Mio alle Schulden abgetragen hätte. Griechenland hat in den vergangenen 170 Jahren noch niemals irgendwelche Schulden zurückbezahlt, nur immer neue Schulden gemacht und gelebt auf Kosten der anderen.

        • Eulchen sagt:

          “Natürlich nichts,die Wirtschaft wächst,GR hat wie ich letztens las, sienem Milliardenschuldenberg bis auf ca. 350 Millionen abgetragen und im allgemeinen geht die Richtung in der Eurozone bergauf.”

          :-P

          http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167463/umfrage/staatsverschuldung-von-griechenland-in-relation-zum-bruttoinlandsprodukt-bip/

          http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167459/umfrage/staatsverschuldung-von-griechenland/

        • Uuuuups sagt:

          Och nee Herr Kaiser :-)

          Niemand zwingt SIe hier zu lesen, ihre Forderung ” In Ruhe gelassen zu werden” können Sie selbst erfüllen – schlicht indem Sie uns in Ruhe lassen :-)

          Für den Fall, dass Sie doch einmal Rat/Hilfe oder Trost brauchen, melden Sie sich !
          Hier wird Ihnen dann gerne die Hand gereicht, schon weil Sie immer so kontinuierlich erheiternde Kommentare schrieben/schreiben ;-)

          LG !

        • Adlerauge sagt:

          Bitte keine Kommentare mehr zu Kaiser Wilhelm.

        • Sammy sagt:

          Tja, Kaiser, was Du halt nicht kapierst oder kapieren willst: dass der Zusammenbruch nicht über Nacht kommt und auch nicht in einer Woche vonstatten geht. Eine ganze Menge Leute haben den Zusammenbruch bereits erlebt – zumindest einen Vorgeschmack auf das ganz große Finale – und diejenigen, die ihn noch vor sich haben oder alternativ an Märchen glauben, die lesen und schreiben hier bei den DWN für gewöhnlich nicht.

          Ausser Dir vielleicht, aber den Rest vom Forum stört das nicht im Geringsten.

        • pico sagt:

          Ich höre da Verzweiflung in der Stimme des Systemretters:

          “Aber lassen sie doch endlich die Realisten in der Bevölkerung,zum Glück ca.99 %, mit ihren nichtzutreffenden Vorraussagen in Ruhe.”

          Ach so, die Schafe, zum Glück ca. 99%, heißen ab sofort „Realisten“. Ich platz gleich vor Lachen.

      8. Herr Rossi sagt:

        Man kann davon ausgehen, dass auch dieser Bankster lügt wie gedruckt. Folgedessen wird die Lage noch viel schlimmer sein, als von ihm beschrieben.

        Meine Familie ist für sechs Monate, was die Ernährung + Trinkwasser betrifft abgesichert. Geld auf der Bank haben wir keines mehr, ausser das Nötigste. Ein Teil davon wurde auch in EM angelegt und selbst wenn sie den Kurs dafür auf “0″ runterprügeln, besitzen wir immer noch jede einzelne Unze im persönlichen Besitz und es werden auch wieder andere Zeiten kommen.

        Ausserdem wird dieser unsäglichen EU von uns entgegengewirkt, wo wir nur können. Sollte das auch alles nichts nützen, na dann gute Nacht, denn dann werden wir alle ganz andere Probleme haben.

        Das sollten wir uns alle auf die hauseigene Fahne schreiben:

        “Wo Unrecht zu Recht wird, wird Wiederstand zur Pflicht” (Bertold Brecht)

        Ich halte mich daran und werde gegen dieses Verbrechen Wiederstand leisten, wo es mir nur möglich ist!

      9. Alfred E. Neumann sagt:

        If you panic, be sure to panic first.

      10. olp sagt:

        Einige Passagen dieser Rede, denen man voll zustimmen kann:

        „Und ein Nein sollte es auch sein, denn Europa ist nicht die Vereinigten Staaten und wird es auch niemals sein. Unsere Kulturen, Wirtschaften und Bevölkerungen sind viel zu verschieden, als dass sie jemals effizient und glücklich in einer Zwangsunion integriert werden könnten.

        Stattdessen erfolgte die Integration durch die Hintertür: Mittels Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Rettungsmechanismus; durch die Verfälschung der EZB-Bilanz; durch die Bankenunion, die die Glaubwürdigkeit selbst solider Banken untergraben würde, sollte sie implementiert werden; durch die rasche und einhellige Verabschiedung von Vertragsveränderungen durch die Parlamente, mit der Behauptung, dass die repräsentativen Demokratien das erlauben würden. Ein Parlament, das seine nationale Souveränität aufgibt, in dem vollen Wissen, das dies von der Bevölkerung abgelehnt würde, begeht meines Erachtens Hochverrat.

        Zypern war eine Blaupause. Sie sollten nicht nur mit weiteren Bail-ins rechnen – von denen ich bereits seit langem erklärte, dass sie Teil der Lösung sein könnten –, sondern mit direkten konfiskatorischen als Solidaritätszahlungen verschleierten Vermögenssteuern. Die europäischen Regierungen brauchen Geld, und der Privatsektor hat es. So einfach ist das. So, und nun haben Sie allen Grund, paranoid zu sein.

        Rechnen Sie mit verborgenen Überraschungen im Eurozonen-Minenfeld. Das Zypern-Chaos ist der Garant dafür. Ein gewöhnlicher Privatanleger, der hart gearbeitet hat, um für seine Familie zu sparen, wird sein Konto nicht die Schweiz oder nach Singapur verlagern.

        Aber was wird er tun, wenn sein Land übers Wochenende gerettet wird? Ich würde sagen, dass die Matratze übers Wochenende sicherer ist als seine Bank. Es könnte also zu plötzlichen Bank-Runs kommen.

        Die Antwort auf Bank-Runs sind natürlich Kapitalbeschränkungen. Rechnen Sie mit jeder Menge weiterer Kapitalbeschränkungen, die immer kurzfristig und nur vorübergehend eingeführt werden, aber sehr schwer wieder abzuschaffen sind, wenn sie erst einmal in Kraft gesetzt worden sind. Island erlebt gerade das fünfte Jahr „vorübergehender“ Kapitalbeschränkungen – nur zur Info.

        Es gibt eine Menge Dinge, über die man sich Sorgen machen und nachdenken sollte, wenn man Bürger oder Anleger in der Eurozone ist … Diese Krise wird nicht vorübergehen … Eine Krise ist auch eine Möglichkeit, weil sie die Bedingungen für den Wandel schafft. Hoffentlich ändern sich die Dinge in Richtung mehr Transparenz und Reformen, aber auch in Richtung mehr intellektueller Ehrlichkeit …“

        1. Alfred E. Neumann sagt:

          Ach ja, was ich noch sagen wollte: Pfingsten steht vor der Tür: Ein schönes 3-Tages-Rasur-Wochenende.

          • Uuuuups sagt:

            Stimmt, sensible Maßnahmen werden am besten ins Wochenende verlegt, dieses WE wäre ja schön lang – also ehrlich :
            Der Mann ( Herr Schäuble) hat vorgewarnt – das muss man ihm zugestehen ;-)

          • Sammy sagt:

            Du rasierst Dich 3 Tage lang an Pfingsten? Ich lass mir 3 Tage lang einen Bart wachsen. Vielleicht auch 4 oder 5.

            Na, jedem Tierchen sein Plasierchen.

          • Joachim sagt:

            genau so etwas denke ich mir auch…kurz nach dem 15. für viele Zahltag und die Leute sind über Pfingsten schön beschäftigt. Blöd nur, wer mit Karte auf seiner Urlaubsfahrt an der Tanke steht und nicht mehr zahlen kann.

            • Matratze sagt:

              ja, das denke ich auch oft. mein sohn ist viel unterwegs und auch im ausland. was tun, wenn kreditkarte und bargeld versagen???

        2. fan sagt:

          Selbst der Klapper-Storch mit dem Baby-Korb im Schnabel erweckt eine größere Hoffnung auf einen neuen lieben Menschen als der sogenannte €uro für diese seltsame EU..!

          • heide sagt:

            diesen zusammenhang habe ich anderswo auch gelesen, man vermutet eine ablenkung durch eine false flag und währenddessen triggert man das endgame im währungsbereich.

        3. Wehe wenn das letzte Ventil klemmt – Radawumm sagt:

          Und i.S. Griechenland wird der B…ss immer größer. Ich weise immer wieder darauf hin: GR hat derart wenig Geld, dass es noch nicht einmal regelmäßig die Zinsen für die Schulden zahlen kann. Gar nichts! Selbst die Zinsen müssen mit neu aufgenommenen Krediten bezahlt werden! Doch diese gibt es natürlich auch wieder nur gegen Zinsen. Von einem echten Abbau der Schulden, also nicht nur dem regelmäßigen Bezahlen der Zinsen, sondern auch dem TILGEN des riesigen, immer größer werdenden Schuldenbergs kann überhaupt keine Rede sein. Je länger das ganze dauert, umso höher türmen sich die Schulden auf! Auf viele Jahre hinaus werden sie nicht kleiner werden. Das weiß Otto Normalgrieche aber nicht, er ist mit der Hetze auf die Deutschen verdummifiziert worden.

          Angeblich hat GR die Kriterien für neue Kredite erfüllt. Angeblich… (alles gelogen).

          http://www.welt.de/wirtschaft/article116134073/Griechenland-muss-acht-Milliarden-mehr-sparen.html

        4. jay twelve sagt:

          Ich muss wirklich über die Weisheit von Lars Christensen köstlich lachen.

          Er empfehlt dem “Popey the Sailor” die Reling auf Hochglanz zu putzen, bevor das sinkende Schiff verlassen wird. Nur der Kapitän Bernanke weiß, dass das Schiff mit Schleim der Schleimschnecken geklebt, aus Pappe gebaut ist.

        5. Mira sagt:

          “Der Euro sei ein politisches Konstrukt ohne fundierte wirtschaftliche Grundlage, so Christensen. Solange diese nicht geschaffen werde, sei der Euro zum Scheitern verurteilt. ”

          so ist es – selbst beim Pyramidenbau muss man mit dem Fundament anfangen ;-)

        6. Selbstdenker sagt:

          Alles Quatsch!
          Herr Barroso hat es gesagt.
          Herr Van Rompuy hat es gesagt.
          Herr Schulz hat es gesagt.
          Herr Schäuble hat es gesagt.
          Auch Frau Merkel hat es gesagt.
          Und viele andere hervorragende “Experten” und “EU-Führungspersönlichkeiten” haben es auch gesagt: ES GIBT KEINE EURO-KRISE!

          https://denkraum.wordpress.com/2013/05/13/es-gibt-keine-euro-krise-der-unglaublich-naive-euro-kommentar-des-diw-prasidenten-2/

        7. Chillati sagt:

          Habe ich das nicht schon einmal und genau so von der neuen Partei “Alternative für Deutschland” gehört??? Ich komme langsam sehr ins Grübeln!!!

        8. klartext sagt:

          Aufklärung für Hansi:
          H-W Sinn erklärt, warum das gesammte Vermögen der Deutschen futsch ist
          http://www.youtube.com/watch?v=pDATVF7tTFY

          1. Adlerauge sagt:

            Nur noch etwas Geduld. Die bereits schon vorbereiteten “Lösungen” werden in der Zeit vom 6.-9. Juni 2013 verkündet werden. Und auch noch einige andere Entscheidungen.
            Und wer sind die “Entscheider” für diesen Planeten?
            Natürlich die BILDERBERGER:

            http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/bilderberg-2013-fortsetzung-der-demokratieverhoehnenden-veranstaltungs/

          2. Bismark sagt:

            passend zum o. Artikel, noch ein guter Artikel von Martin Armstrong:

            “Europäisches Schulden-Inferno: Machen Sie sich auf das Schlimmste gefasst!”

            http://www.propagandafront.de/1169710/europaisches-schulden-inferno-machen-sie-sich-auf-das-schlimmste-gefasst.html

            auf jeden Fall mal durchlesen!

          3. Bronki sagt:

            Will hoffen das alle Kleingeldsparer ihr Papier in Silber und Gold gewechselt haben ,dann auf ein neues mit der D-Mark 2.0 und Zuwanderer müssen nach dem neuen Gesetz unser Land schnellstens verlassen oder 100 000 Neumark als Begründung hinterlegen!

          4. Antizensur sagt:

            Ganz Europa wird immer schlimmer. Die drehen durch.

            Neues EU-Gesetz kriminalisiert jeden Anbau mit eigener Saat

            http://www.antizensur.de/neues-eu-gesetz-kriminalisiert-jeden-anbau-mit-eigener-saat/

          5. Ewald Böhmer sagt:

            Schon bei der Einführung des Euro muss jedem klar gewesen sein, dass man ein Gaul nicht von Hinten aufzäumen kann.Aber das Volk wurde ja nicht gefragt .Nichts an der ganzen EU den Verträgen und dem Euro ist legitim und Rechtlich!
            Das ist der größte Raubzug der in der Geschichte der Völker der je statt gefunden hat !
            Der Euro gehört sofort auf den Müll der Geschichte.!

            • auvergne sagt:

              Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es so geschieht! Ich kämpfe seit 10 Jahren gegen dieses Spielgeld.

            • Antieuropäer sagt:

              zu @ Ewald Böhmer sagt :

              Sie haben vollkommen Recht mit dem Gaul von Hinten aufzäumen …dennoch liegen Sie völlig falsch mit der Annahme , das Volk sei ja nicht gefragt worden !! Die Wahlen hatten gezeigt , dass die Pro DM – Partei und der Bund freier Bürger jeweils nur 2,5 % bzw. 0,5 % der Stimmen erhielt !! Ich erinnere mich noch als ich die Werbematerialien für den BfB verteilte , dass ich milde belächelt wurde und die Schlangen vor den Banken immer länger wurden ,weil doch sooo viele die ersten EUROS im Plastiktäschchen ergattern wollten , während die Wahlhelfer der Pro DM und des BfB sich die Hacken abliefen !! Nein…wenn der EURO den Bach runter geht , dann haben sich diese Bürger/ Wähler das Chaos selbst zuzuschreiben und ich glaube , es trifft zu Recht 95 % der Realitätsverweigerer von damals !!

          6. Mitschack Peter sagt:

            Der Druck im Kessel steigt weiter an in Richtung Schuldenvergemeinschaftung innerhalb der EU.Alle machen mit und keiner weiß warum.Als Nachtisch wird dann die deutsche Einlagensicherung serviert,Es ist angerichtet.Let s go.

          7. annadomini sagt:

            Abstimmen zur Wahl, Link linke Seite. wer wird die Wahl gewinnen: http://www.antizensur.de/neues-eu-gesetz-kriminalisiert-jeden-anbau-mit-eigener-saat/

          8. Bismark sagt:

            Für den Notfall vorgesorgt (Broschüre)

            http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Brosch_FdN.html?nn=1898514

            gute, brauchbare Broschüre mit Checklisten!
            wer noch nicht Vorgesorgt hat, sollte morgen mit dieser Liste anfangen!

            gruss, Bismark

          9. Michael Partsch sagt:

            Das Ende naht!

          10. Böttcher-Manfred sagt:

            aber das Zockerspiel geht weiter ?? Moto : NACH UNS DIE SÜNDFLUHT !!!!!!
            Ja nicht NACHDENKEN könnjte ja Folgen haben,Natürlich ist auch das zunächst ja unschöner ,,während das Desaster erst später folgt,wo die Regierungsadmitration IHRE
            üppigen Altersbezüge hoffen zu verkonsumieren:

            1. Dieter Kath sagt:

              Jedes Volk bekommt das, was es sich gefallen lässt, das lehrt sie Geschichte. Demokratie=Volkswillen ist ein Dauerauftrag an das Volk. Lässt der Demokratiedruck seitens des Volkes auch nur kurzfristig nach, besetzen die Mächtigen diese gebotene Lücke sofort, und holen zum nächsten demokratie Abbau aus. Diese Dynamik wird von zu Wenigen verstanden. Nichteinmal erkenne ich grösseres verändertes Wählerverhalten. Wie sonst erklärt sich, dass bei ca. 20 Millionen Deutschen in Altersversorgung = 25% der Gesamtbevölkerung, nichteinmal eine Rentnerpartei über 5% im Bundestag kommt, es sei denn, Wahlfälschungen nach Drittlandmuster sind das veröffentliche Ergebnis. Die Frage warum ca. 280 Millionen Europäer, von einer handvoll Täter enteignet werden können, ist allein durch mangelnde demokratie Fähigkeit beantwortet.

            2. reiner tiroch sagt:

              je schlimmer die Krise wird, umso mehr sieht der Schäuble das alle immer auf eiem guten Weg sind. in die AAA-Pleite?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s